Donnerstag, 21. September 2017

Wie aus einer Familienchronik ein Buch über Schweizer Geschichte wurde

Der-Clan-vom-Berg-von-Sybille-Bayard-Walpen
Der Clan vom Berg;
von
Sybille Bayard Walpen, Hier&Jetzt-Verlag
ISBN: 
978-3-03919-420-9 
Angefangen hatte es bei Sybille Bayard Walpen mit Neugier, mehr über die grosse Familie ihres Vaters aus dem Oberwallis zu erfahren, der enge Zusammenhalt unter den Geschwistern ihres Vaters, die teils rauen, aber lustigen Verwandten.
Das Buch lebt aus den Interviews mit den 11 Geschwistern, was das Buch vielseitig und lebendig gestaltet. Da die Autorin die Porträts in einen Kontext mit dem damaligen Zeitgeschehen stellt, ist es für Leser mit geschichtlichem und sozialem Interesse sehr empfehlenswert.
Auch der Sprachstil ist sehr gut und gewählt, oft gespickt mit Mundartausdrücken (die auch erklärt werden). 
Ausserdem ist es auch was fürs Auge, hat es doch einige Bilder drin aus der damaligen Zeit. 

Insgesamt ein sehr sorgfältiges, mit Liebe geschaffenes Werk über eine ganze Generation von Bergbauern in der Schweiz, von den 1930er- bis 1960er-Jahren. Daneben gibt das Buch Einblicke in die Entwicklung des Bergkantons am Übergang in die moderne, industrialisierte Welt.
«Ein Riesenfuder Heu, ich vorne lenkend bei der Kuh auf der Leiter, der andere hinten bremsend auf dem Heuwagen. Es ist ein Wunder, dass wir noch leben. Was die uns zutrauten, das gibt es heute nicht mehr.» So erzählt es Franz, der in den 1940er-Jahren als eines von elf Kindern in der Bauernfamilie Bayard in Varen im Oberwallis aufwächst.  



christa-pellicciotta-buchhandlung-wortreich-glarus
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Donnerstag, 24. August 2017

Ein Gipfeltreffen kann romantisch oder gefährlich werden

Gipfeltreffen Blanca Imboden im Wortreich
Gipfeltreffen;
von Blanca Imboden,
Wörterseh Verlag,
ISNB: 978-3-037630778
Wer das erste Buch «Wandern ist doof» der Innerschweizerin Blanca Imboden gelesen hat, wird sich freuen! «Gipfeltreffen» ist die Fortsetzung und man erinnert sich gerne an die Gewinnerin des Kreuzworträtselwettbewerbs Conny und den Bergführer Toni …
Im neusten Buch «Gipfeltreffen» (dazwischen erschienen noch weitere Bücher der Autorin) führen die beiden ein Bergrestaurant mit eigenem Seilbahnbetrieb auf dem Urmiberg. Diesen Urmiberg gibt’s tatsächlich und die Autorin Blanca Imboden hat wiedermal gekonnt authentisch geschrieben, sie hat eine Saison als Seilbahnführerin auf dem Stoos gearbeitet ;-)
Gerne räume ich mit Klischees über innerschweizerische Schriftstellerinnen auf, die nur banale Literatur über Berge, Liebe und Bratwürste schreiben können! Ich hasse Bücher, die langweilig sind, wo man schon im Voraus weiss, was passieren wird und wo alles «einfach gestrickt» daherkommt. Also, das ist bei den Büchern von Blanca Imboden nicht der Fall, sie spannt gekonnt einen Bogen zwischen einfachen Geschichten und packenden überraschenden Erzählungen mit Tiefgang - «aus dem Leben gegriffen».
Ich empfehle die Bücher von Blanca Imboden, man kann sich amüsieren, ohne sich sehr anstrengen zu müssen, und kann trotzdem eine intelligent geschriebene Lektüre geniessen.

Wer die sympathische Autorin persönlich kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen zur Lesung am Mittwoch, 13. September 2017, um 19:30 Uhr! 


Christa Pellicciotta Buchhandlung Wortreich Glarus
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Mittwoch, 9. August 2017

Familie ist immer ein Teil der Identität

Die Taufe Ann Patchett Buchhandlung Wortreich
Die Taufe
von Anne Patchett,
Berlin Verlag,
 978-3-8270-1344-6
Die Geschichte beginnt damit, dass Bert Cousin uneingeladen an eine Taufe geht und zwar nur darum, weil er seinem eigenen, langweiligen Alltag mit schwangerer Ehefrau und drei kleinen Kindern entfliehen will. Der Täufling ist Franny, die Tochter eines Polizisten, Fix Keating, den er kaum kennt, den er aber beruflich schon getroffen hat. Er selber ist Staatsanwalt. An diesem Fest verliebt sich Bert in die charmante und schöne Beverley, die Frau von Fix, küsst sie und löst so zwei Scheidungen und zwei aufgelöste, bzw. neu zusammengesetzte Familien aus.
Über 50 Jahre wird die Geschichte der beiden Familien Keating und Cousin erzählt, die Beziehungen, die sie untereinander haben, wie sich die einzelnen Mitglieder entwickeln, was aus ihnen wird. Die Familie verändert sich immer wieder, Mitglieder kommen und gehen. Beim Lesen erfasst man einmal mehr, wie kompliziert und vielfältig Familienkonstellationen sein können.
Ein Roman also, in dem es um Familie, um verschiedenste Familienformen, um Loyalität, Zusammengehörigkeit, aber auch Entwurzelung geht. Und darum, dass die eigene Geschichte nur im Familienkontext erzählt werden kann.
Der Roman ist in einer grossartigen Sprache geschrieben und hat mir sehr gefallen. Gerade für die Ferien, wenn man vielleicht auch mal länger dranbleiben kann, finde ich das Buch sehr geeignet.
Nebst dieser Empfehlung haben wir natürlich noch viele andere ferientaugliche Bücher. Kommen Sie doch vorbei, wir beraten Sie sehr gerne.




Brigitte Lusti Buchhandlung Wortreich Glarus
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Samstag, 24. Juni 2017

Sommerzeit, Schmökerzeit

Das Vermächtnis der Familie Palmisano
Das Vermächtnis der Familie Palmisano,
von Rafel Nadal,
BasteiLübbe,
ISNB 978-3-404-17539-0
Wer Familiengeschichten liebt, die in Süditalien spielen, in einer vergangenen Zeit, der sollte dieses Buch lesen! Der Autor Rafel Nadal stand mit seinem Roman zwanzig Wochen auf der spanischen Bestsellerliste – und erbringt somit den Beweis, dass er besser schreiben kann, als Tennis spielen (sagt der Autor…).

Einundzwanzig Tote, alle im Ersten Weltkrieg gefallen. Das ist die traurige Bilanz der Familie Palmisano, die seitdem als verflucht gilt. Als die Witwe Donata Palmisano kurz nach Kriegsende einen Sohn zur Welt bringt, fasst sie einen folgenschweren Entschluss: Sie gibt Vitantonio als Sohn ihrer Cousine aus, um ihn zu schützen. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs ist Vitantonio ein kräftiger junger Mann, der in die Schlacht ziehen soll – genau wie seine Vorfahren. Kann er sein Schicksal besiegen und dem Fluch der Familie entrinnen?
Das ist für mich einfach ein grossartiges Buch zum Abtauchen, im Liegestuhl mit einem kühlen Getränk oder auf dem Badetüechli liegend und natürlich noch ein paar letzte Seiten vor dem Schlafengehen. Das Buch hat die richtige Mischung aus süffiger Erzählweise, historischer Bedeutsamkeit, Dramatik, Leidenschaft, Aufopferung und Liebe.
Ein Dorf in Süditalien wird zum Schauplatz eines halben Jahrhunderts europäischer Geschichte – eine großartige Familiensaga.
Rafel Nadal ist Journalist und Schriftsteller. Bislang hat er drei Romane veröffentlicht. Das Vermächtnis der Familie Palmisano ist sein größter internationaler Erfolg.


Christa Pellicciotta Buchhandlung Wortreich Glarus
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Freitag, 26. Mai 2017

Mit Büchern fühlt man sich nicht allein

Eine überflüssige Frau
Eine überflüssige Frau,
von Rabih Alameddine,
Louisoder,
ISBN 978-3-944153-30-8
Genau das empfindet auch Aaliya so. Fünfzig Jahre lebt sie nun schon ganz allein und zurückgezogen. Seit ihrer Scheidung von einem Mann, den sie verachtet hat und von dem sie nach wenigen Jahren der Ehe wegen Kinderlosigkeit wieder geschieden wurde. Nie mehr wollte sie abhängig sein, sondern selber über ihr Leben entscheiden. Sehr ungewöhnlich für eine Frau in Beirut. Bis zu ihrer Pensionierung hat sie in einer Bibliothek gearbeitet und in der Freizeit Bücher vom Französischen oder Englischen ins Arabische übersetzt. Immer am 1. Januar jeden Jahres hat sie mit einem neuen Buch begonnen. Sobald sie fertig war, lagert sie den Stapel Papier in einer Kiste in ihrer Wohnung. Ohne, dass jemand den Text gelesen hat.

Jetzt mit 72 Jahren kann sie sich zum ersten Mal nicht entscheiden, welches Buch sie übersetzen soll. Ihre Gedanken schweifen immer wieder ab in die Vergangenheit. Zur Familie, zu der sie keinen Kontakt mehr hat, zu all den Kriegen der letzten Jahre im Libanon, zu ihrer einzigen, verstorbenen Freundin. Und zum ersten Mal zweifelt sie daran, ob ihr Leben sinnvoll ist und war. Oder ist es so ohne Freunde, Familie, Arbeit einfach überflüssig?

Bücher sind Aaliyas Leben. Zu jeder Lebenssituation fallen ihr das dazu passende Buch und Zitate daraus ein. Man erfährt beim Lesen viel über Literatur, aber auch darüber, wie wertvoll Bücher für Menschen sein können und wie hilfreich.
Das Buch ist aus der Sicht von Aaliya geschrieben, mit viel Humor und Selbstironie. Nicht nur die Geschichte hat mir gut gefallen, auch die Sprache. Darum kann ich das Buch nur weiterempfehlen!


Brigitte Lusti
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Samstag, 29. April 2017

Was Vögel mit Menschen gemeinsam haben können

Sprache der Krähen
Sprache der Krähen,
von Georg Elterlein,
Picus Verlag,
ISBN 978-3-7117-2039-9
Leonard hat Max, seinen Bruder, zwanzig Jahre nicht mehr gesehen. Er weiss daher nicht, dass er einen 10-jährigen Neffen hat. Von diesem erfährt er erst, als die Polizei ihm mitteilt, dass Bruder und Schwägerin bei einem Autounfall gestorben sind und Erik, der Neffe, als Einziger diesen Unfall überlebt hat. Nun muss überprüft werden, ob er als Onkel sich als Vormund eignet.
Leonard selber kann sich das nicht vorstellen. Seit Jahren lebt er allein und zurückgezogen. Offiziell ist er Schmied, inoffiziell finanziert er sich seinen Lebensunterhalt mit Einbrüchen. Möchte er Erik zuerst nicht mal kennenlernen, wird schon beim ersten Treffen etwas tief Verschüttetes bei ihm angerührt. Der Junge, der beim Unfall nicht verletzt wurde, aber seine Sprache verloren hat, fasst sofort Vertrauen zu seinem Onkel. Schnell öffnet er sich nur noch ihm, zuerst mit Zeichnungen, dann schriftlich.
Krähen spielen eine grosse Rolle im Leben von Erik. Zusammen mit seinem Vater hat er diese genau beobachtet und kennt ihre Verhaltensweisen. Sein Vater hat ihm auch erzählt, dass Krähen zwei Sprachen haben. Eine für die allgemeine Verständigung und eine nur für Verwendung innerhalb der Familie. Dieses Bild eignet sich gut für den Roman. Geht es doch auch hier um Familie, Loyalität, Zusammengehörigkeit.
Der Roman ist eine Mischung zwischen Thriller und Familiendrama. Die Sprache ist knapp und karg und passt sehr gut zur Geschichte. Schon nach wenigen Sätzen ist man völlig davon gefangen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Bis am Schluss ist nicht klar, welche Seite von Leonard die Oberhand gewinnt und ob Erik es schafft, zurück ins Leben zu finden.
Ein sehr empfehlenswertes Buch!


Brigitte Lusti Buchhandlung Wortreich Glarus
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Dienstag, 28. März 2017

Amerika mal anders

Kiepenheuer&Witsch, 2017
978-3-462-04796-7
Einmal das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wie es so schön heisst – oder hiess, mit anderen Augen sehen. Ein Mann aus Kamerun wandert nach New York aus, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Dank eines dort lebenden Cousins kommt er an eine Arbeitsstelle als Chauffeur eines Wall-Street-Bankers. Der Kameruner Jende Jonga ist überglücklich, einen Job zu haben ist für ihn das Grösste. Nach ein paar Jahren kann er dann endlich seine geliebte Frau Neni und den kleinen Sohn nachzuholen. Amerika ist für Jende und Neni «Das geträumte Land», wie der Buchtitel heisst.

Der Hauptplot spielt zur Zeit der Wirtschaftskrise, als das Finanzsystem 2008 in Amerika zusammenbrach. Davon ist auch die Familie von Jende und Neni betroffen, die miterleben müssen, wie das Traumland unerwartet zum Albtraumland wird. Interessant auch der Gegenpol mit der wohlhabenden Bankers-Familie. Auch deren Leben wird dramatisch auf den Kopf gestellt.

Das Buch ist flüssig geschrieben und deshalb unterhaltsam zu lesen. Die Leser erwartet höchste Spannung und Dramatik. Mitgefühl und Angst um die Existenz kann man sehr gut nachempfinden. Die Geschichte ist durch die afrikanische Migrantengemeinschaft und die Frauenfiguren voller Leben.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für Migration interessiert, für Gesellschaft und Familie. Das Buch ist so gut, weil die Autorin selbst in Kamerun aufgewachsen ist und in die USA auswanderte zum Studium. Sie schreibt deshalb sehr authentisch über die Kameruner Familie und sie hat die Wirtschaftskrise selbst miterlebt.
  
Christa Pellicciotta gelesen und empfohlen. Buchhandlung Wortreich
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Mittwoch, 15. Februar 2017

Nicht nur für historisch interessierte Personen

dtv, München 2016
ISBN 9783423280891
Augustus ist der dritte Roman, der vom amerikanischen Autor John Williams ins Deutsche übersetzt wurde und sein eigentliches Hauptwerk (weitere Bücher: Stoner und Butcher’s Crossing). Auch dieses Buch beeindruckt durch seine Sprache und durch das Hauptthema aller drei Romane: Wie sehr Umstände und Zufälle unser Leben für immer verändern können, wie sehr wir als Menschen ausgeliefert und schlussendlich ganz allein sind, aber auch wie wandelbar und anpassungsfähig.
Octavius, später Augustus genannt, wird als Adoptivsohn und Neffe von Julius Cäsar dessen Nachfolger. Innerhalb seiner 40 Jahre dauernden Regierungszeit erlebt das Römische Reich eine Epoche des Wohlstandes und Friedens.
In den ersten beiden Teilen des Buches liegt der Schwerpunkt bei Aufstieg und privatem Leben von Octavius. In Form eines Briefromans kommen viele seiner Familienmitglieder, Freunde und Feinde zu Wort, was ein eindrückliches und dichtes Bild von Augustus vermittelt. Im dritten Teil, den letzten Lebenstagen, schreibt er selber einen Brief, in dem er sein Leben Revue passieren lässt und über das Leben im Allgemeinen philosophiert.
Anfangs braucht man etwas Durchhaltewillen beim Lesen. Die Briefe sind nicht chronologisch geschrieben, springen zum Teil einige Jahre vor und zurück. So, dass man sich orientieren muss, wer genau jeweils schreibt. Wenn diese Hürde genommen ist, kommt der Lesegenuss. Wie in einem Sog wird man in das Leben dieses so bedeutenden Mannes hineingezogen. Die römische Welt ersteht von Neuem, man kann sich alles bildlich vorstellen.
Ein wunderbarer Roman – es lohnt sich unbedingt, ihn zu lesen!


Brigitte Lusti gelesen und empfohlen. Buchhandlung Wortreich
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team

Dienstag, 24. Januar 2017

Das Cover hält was es verspricht

von Christina Brudereck, 
2Flügel Verlag, 
ISNB 978-3-00-050698-7

Es ist wie beim Wein, man schaut zuerst auf die Etikette - so ist es auch bei den Büchern. Und manchmal passt das Buchcover zum Inhalt, manchmal wird man enttäuscht. 
Das «Café Mandelplatz» ist wie sein Umschlag: farbig, emotional, lebendig, dramatisch, eine spannende Familiengeschichte. Der Schauplatz ist vor allem in Südafrika der 60er-Jahre, mit der jüdischen jungen Caféhausbesitzerin Miriam Mandelbaum, die sich gegen die Apartheid engagiert, natürlich im Geheimen und mit Risiken. In erster Linie ist sie aber eine herzliche und engagierte Gastgeberin des Cafés. 
So hat das Buch eine sehr gute Sprache, hat viele politische und gesellschaftliche Komponenten und ist aber gleichzeitig eine Familiengeschichte, die in der Zeit ab und zu vor- und zurückspringt. Was 1959 mit der jungen Miriam Mandelbaum in Johannesburg beginnt, zieht sich im Laufe des Buches bis ins Jahr 2009 nach New York, wohin deren Enkelin zieht. Mehr darf ich nicht verraten!
Wer gerne gefühlvolle, farbige, dramatische Geschichten liest, die einem gesellschaftspolitische Themen näherbringen und den Leser mitreissen, dem empfehle ich dieses Buch sehr!
Treffend beschreibt der Verlag die Hauptperson Miriam Mandelbaum: «Eine imponierende Frau, die kämpft, küsst und köstlich kocht» 
Dieses Buch gehört zu den Perlen, die es im Büchermarkt nicht oft gibt!


Christ Pellicciotta Buchhandlung Wortreich
Natürlich erhältlich in der Buchhandlung Wortreich in Glarus
Wir freuen uns auf euch!

Herzlich, euer Wortreich-Team